Neuigkeiten

Fonds oder Einzelaktien? Für den typischen Kleinanleger sind nach Einschätzung der ascent AG Aktienfonds die richtige Wahl

Das Coronavirus hält seit Wochen die weltweiten Handelsplätze in Atem. Die oftmals erheblichen Kursrücksetzer mögen so manchen Aktienskeptiker in seiner Negativhaltung gegenüber den Beteiligungspapieren bestärken, andere sehen in Korrekturphasen eine günstige Kaufgelegenheit, um Aktien zu vergleichsweise niedrigen Kursen erwerben zu können. Anlageexperten wie die ascent AG wissen, dass es sich nicht auszahlt, auf den idealen Zeitpunkt für den Einstieg zu warten, da der Kursverlauf selbst für erfahrene Finanzanalysten größtenteils unvorhersehbar ist.
Weiterlesen …

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und mehr: Das Expertennetzwerk der ascent AG für die immaterielle Vorsorge nutzen

Die meisten von uns treffen auf die eine oder andere Weise Vorkehrungen gegen zumindest einige der Unwägbarkeiten des Lebens. Zumeist nehmen diese die Form der finanziellen Vorsorge beispielsweise für das Alter oder der materiellen Absicherung gegen Lebensrisiken wie Unfälle oder Berufsunfähigkeit an. Vergleichsweise wenige Menschen widmen jedoch der immateriellen Vorsorge ähnliche Aufmerksamkeit. Dabei kann jede und jeder – ungeachtet des Alters und des gesundheitlichen Befindens – in eine Position geraten, in der andere Personen Entscheidungen für sie oder ihn treffen müssen. Um sicherzustellen, dass in einem derartigen Zusammenhang die eigenen Interessen vertreten werden, stehen im Vorfeld unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, für diesen Fall Vorsorge zu treffen. In Kooperation mit ihrem ausgedehnten Partnernetzwerk stellt die ascent AG auch diese Vorsorgevarianten zur Verfügung.

Weiterlesen …

Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Dread-Disease-Versicherung? Mit der ascent AG den passenden Versicherungsschutz zur Existenzsicherung finden

Vorkehrungen für die Zukunft zu treffen ist für zahlreiche Menschen gleichbedeutend mit dem Thema Altersvorsorge, deshalb sparen sie gewissenhaft fürs Alter und zahlen beispielsweise in eine private Rentenversicherung ein. So wichtig die finanzielle Absicherung des Ruhestandes ist, so wichtig ist es jedoch auch, eine andere Form der finanziellen Vorsorge nicht zu vernachlässigen: die Existenzsicherung. Denn das Leben ist geprägt von zahlreichen Unwägbarkeiten, welche auch die sorgfältigsten Pläne für den Ruhestand zunichtemachen können. Ist etwa der Hauptverdiener in einem Haushalt aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr in der Lage, seinen Beruf auszuüben, so ist schnell das Einkommen und somit der Lebensstandard der gesamten Familie gefährdet. Doch welche der unterschiedlichen Formen der Absicherung gegen existenzielle Risiken ist für wen am besten geeignet? Alexandra Brecht, Organisationsdirektorin und Finanzberaterin der ascent AG, wirft einen Blick auf drei der Klassiker: die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Unfallversicherung und die Dread-Disease-Versicherung.

Weiterlesen …

Positives Investitionsumfeld für 2019 – mit dem richtigen Anlagemix die Herausforderungen meistern

Im vergangenen Jahr mussten Anleger bei Börsenschluss erstmals seit sechs Jahren wieder Verluste hinnehmen. Damit ging ein turbulentes Börsenjahr 2018 zu Ende. Verantwortlich dafür sind vor allem geopolitische Unsicherheiten, welche die globale Wirtschaft bremsten, wie der noch ungeregelte Brexit und der sich zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und China. Und auch 2019 werden diese Themen die Märkte weiter beschäftigen. Doch Experten sind trotz der Kursschwächen des letzten Jahrs optimistisch für das Jahr 2019, ein wirklicher Höhenflug wird allerdings nicht erwartet. Es wird ein eher moderates Wirtschaftswachstum angenommen. Anleger sollten dies für sich nutzen und mit dem passenden Anlagemix investieren.

Weiterlesen …

ascent AG informiert: Finanzberatung für Frauen – worauf kommt es wirklich an?

Auf den ersten Blick erscheint eine speziell auf Frauen abzielende Finanzberatung ein wenig seltsam. Inwiefern kann sie sich von der für Männer unterscheiden? Bei näherem Hinsehen zeigt sich schnell: Aufgrund ihrer differierenden Biographie macht eine speziell auf Frauen ausgerichtete Beratung durchaus Sinn. Alexandra Brecht, Organisationsdirektorin und Finanzberaterin bei der ascent AG, zeigt einige der wichtigsten Aspekte auf, in denen Finanzlösungen hinsichtlich Geldanlage und Altersvorsorge für weibliche Kunden besonderen Ansprüchen genügen sollten.

Weiterlesen …

Studien belegen es: Gerade Frauen scheuen sich von Aktien-Investments und legen ihr Geld zu defensiv an – hier ist mehr professionelle Beratung zum Kapitalmarkt gefordert

Vermögenswirksame Leistungen sind für Arbeitnehmer eine gute Altersvorsorge. Dabei übernehmen Arbeitgeber bis zu 40 Euro monatlich beispielsweise für die Anlage in einem Fondssparplan. Die Anleger müssen kein eignes Vermögen einsetzen, denn die Sparrate wird komplett vom Arbeitgeber übernommen. Laut Stiftung Warentest haben in Deutschland rund 20 Millionen Menschen den Anspruch auf VL von ihrem Arbeitgeber. Allerdings machen nur etwa zwei Drittel von diesem Angebot Gebrauch. Und eine aktuelle Studie belegt, dass Frauen überdurchschnittlich häufig auf Aktienfonds beim Vermögensaufbau und der finanziellen Altersabsicherung durch vermögenswirksame Leistungen (VL) verzichten. Das kann sich langfristig negativ auf die Altersvorsorge auswirken. Die ascent AG möchte mit einer individuellen und umfassenden Beratungsleistung mehr Frauen dazu motivieren, in der Altersvorsorge tätig zu werden. Weiterlesen …

ascent AG informiert: Warum Anleger insbesondere mit aktiven Fonds gut beraten sind

Kaum ein Finanzprodukt erweist sich, insbesondere auf lange Sicht, als verlässlicher und renditestärker als Investmentfonds. So liegt zum Beispiel der jährliche Wertzuwachs bei einem 30-jährigen Sparplan in globale Aktienfonds bei durchschnittlich 6,5 Prozent. Dennoch werden Sparer regelmäßig mit Aussagen über Fonds verunsichert. Für den privaten Anleger zu kompliziert, zu spekulativ, zu undurchsichtig oder mit zu vielen Nebenkosten belastet, die an der Rendite nagen – die vorgebrachten Kritikpunkte sind vielfältig. Doch bei näherer Betrachtung, so die Erfahrung von Alexandra Brecht, Organisationsdirektorin und Finanzberaterin der ascent AG, erweisen sich die meisten Vorbehalte gegenüber Fonds als haltlos.
Weiterlesen …

Kryptowährungen – eine Möglichkeit zur Altersvorsorge? ascent AG rät zur sorgfältigen Abwägung und kompetenter Beratung

Angesichts der langanhaltenden Niedrigzinsphase sind viele Anleger auf der Suche nach Alternativen zu althergebrachten Finanzprodukten wie Sparbuch oder Lebensversicherung. Auch bei der Altersvorsorge sind neue Ideen und Möglichkeiten der Finanzplanung gefragt. So mancher mag im Hinblick auf die oftmals rasante Wertsteigerung von Bitcoin, Ethereum, Ripple und Co. an die Investition in Kryptowährungen für die finanzielle Absicherung im Alter denken. Laut Finanzexperten wie Alexandra Brecht, seit über 20 Jahren Finanzberaterin bei der ascent AG, eine allerdings riskante Strategie, die nur nach sorgfältigen Erwägungen in Betracht gezogen werden sollte.

Denn Kryptowährungen wie der Bitcoin haben sich über die Jahre als überaus wertinstabil erwiesen. Rasante Berg- und Talfahrten machen die Beobachtung der Wertentwicklung zwar spannend, aber sie zeigen auch auf, dass eine Investition in die Digitalwährung ein oft unabschätzbares Risiko darstellt.

Weiterlesen …

So gelingt Ihnen der persönliche Vermögensaufbau – Finanzexpertin Alexandra Brecht von der ascent AG berät

Finanzen sind für viele Verbrauer ein ungeliebtes Thema. Im Überangebot an Finanzprodukten fällt es schwer, den Überblick zu behalten, geschweige denn, die geeigneten Produkte für sich herauszufiltern. Gut, wenn man dafür Experten wie die ascent AG an seiner Seite weiß. Sie helfen Privatpersonen, den „Finanzdschungel“ zu durchdringen. Beim privaten Vermögensaufbau ist es wichtig ist, gewisse Grundregeln zu beachten, um ihn effektiv zu gestalten.

Weiterlesen …

Neuer Artikel auf presseportal.de informiert über die ganzheitliche Beratung der ascent AG im Bereich Angewandte Alltagsökonomie

Haushaltscheck, Energiecheck, Versicherungscheck, Rückabwicklung, Dieselskandal, Partnerschaft, Immaterielle Vorsorge und Finanzstrategie mit Investmentfonds. Das sind allesamt Bereiche, zu denen der in Karlsruhe beheimatete Finanzdienstleister ascent AG Privatpersonen im Zuge der Angewandten Alltagsökonomie umfangreich und ganzheitlich berät.

Weiterlesen …