Alexandra Friedrich – ascent AG

Studie: Frauen sorgen zu wenig für das Alter vor – ascent AG schafft Sicherheit und Transparenz

Eine Umfrage der Vermögensverwaltungs-Gesellschaft „Amundi“ ergab, dass sich fast die Hälfte aller Frauen mittleren Alters nicht mit dem Thema private Altersvorsorge auseinandersetzen. Als Grund hierfür führt die Studie ein nicht ausreichendes Finanzwissen sowie eingeschränkte Kenntnisse zum Thema private Vorsorge an. Alexandra Friedrich und die ascent AG unterstützen Sie gerne und stehen Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung.

Wie die Studie informiert, beschäftigen sich über 40 Prozent der Befragten nicht mit dem Thema Altersvorsorge. Ein Drittel gibt sogar an, privat überhaupt nicht oder sehr unregelmäßig zu sparen. Auch hier wird als Grund die mangelnde Motivation angeführt, sich mit Finanzthemen zu beschäftigen und die private Vorsorge in die eigenen Hände zu nehmen.

Effiziente Strategien zur Vermögensbildung sind gefragter denn je

Im Gegenzug ist den Befragten die Sicherheit Ihrer Anlageform am Wichtigsten. Überwiegend ist den Teilnehmerinnen sogar bewusst, dass klassische Anlageformen mit festem Zinssatz nicht für die private Altersvorsorgeausreichen, dennoch investieren fast 60 Prozent in solche Anlage-Produkte. Die ascent AG rät insbesondere Frauen dazu, andere Wege zu gehen und sich von ineffizienten Anlageformen, wie dem Banksparen zu lösen. Hierzu bieten die ascent-Geschäftspartner wie Alexandra Friedrich individuelle Beratungen an. Diese zielen unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse des Anlegers nicht nur darauf ab, eine effektivere Vorsorge zu betreiben und Strategien zur Vermögensbildung zu entwickeln – auch das Finanzwissen des Anlegers wird gestärkt.

Dass Frauen sich überwiegend nicht mit Altersvorsorge auseinandersetzen ist besonders besorgniserregend, da sie häufiger von Altersarmut betroffen sind. Die Rentenlücke zwischen Mann und Frau beträgt aktuell 53 Prozent, dieser Wert bezieht sich auf die betriebliche und private Altersvorsorge. Gründe für diesen Unterschied sind unter anderem bedingt durch Erziehungszeiten und Teilzeitarbeiten.

Wie die ascent AG Sie bei der privaten Vorsorge unterstützen kann

Die Mitarbeiter der ascent AG sind durchweg erfahrene Finanzspezialisten, die durch eine professionelle Beratungskultur und eine detaillierte Branchenexpertise seit Jahren erfolgreich am Markt tätig sind. Die ascent AG versteht sich als beratendes Unternehmen, aber auch als ein Unternehmen, das informiert und Transparenz schafft. Zufriedene Kunden bestätigen diese langjährige Erfahrung und Kompetenz. Das Erfolgsrezept besteht darin, dass das Karlsruher Unternehmen und seine Geschäftspartner keine Pauschallösungen erarbeiten, sondern individuelle Ansätze. Auf diese Weise können Anleger aller Gehaltsklassen von den Konzepten der ascent AG profitieren und dabei gleichzeitig ihr Finanzwissen aufbessern. Dies ist übrigens auch im Rahmen von öffentlichen Vorträgen möglich. Detaillierte Infos dazu gibt es auf der Homepage der ascent AG.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.